Skript Video Fremdfirmen

Verhaltensregeln, welche Mitarbeiter von Fremdfirmen beachten müssen.

Verpflichtung zur Geheimhaltung sämtlicher Informationen von und über den Betrieb.

Bild, Video- und Tonaufnahmen auf dem Betriebsgelände sind untersagt. Ausnahmen bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Auftraggebers.

Abstimmung von Abläufen und den Arbeitszeiten mit den betreuenden Fachabteilungen vor Beginn des Auftrages. Insbesondere bei Schichtdienst und Wochenendarbeit.

Vor Beginn der Arbeiten muss eine Gefährdungsbeurteilung zu den beauftragten/auszuführenden Tätigkeiten vorhanden sein.

Betreten des Betriebsgeländes und einzelner Gebäude bzw. Räume nur mit Zugangserlaubnis.

Mitarbeiter von Fremdfirmen sind durch geeignete Kennzeichnung der Arbeitskleidung als Angehörige ihrer Firmen kenntlich zu machen.

Zufahrt zum Betriebsgelände nur mit Einfahrtgenehmigung.

Verkehrsregeln beachten: Einbahnstraßenregelung beachten.

Verkehrsregeln beachten: Stapler haben Vorrang, max. Geschwindigkeit auf dem Betriebsgelände 30 km/h.

Zufahrten, Notausgänge, Tor- und Schrankenanlagen sowie entsprechend gekennzeichnete Flächen dürfen nicht durch gelagertes Material oder parkende Fahrzeuge blockiert werden. Einrichtung der Arbeits- bzw. Baustelle, das Erstellen von Bauzäunen, Baracken, Maschinen, Material-Lagerplätzen sowie von Verkehrswegen auf dem Betriebsgelände darf nur im Einvernehmen mit der betreuenden Fachabteilung erfolgen.

Fußgänger nutzen grundsätzlich die Türen.  Tore sind ausschließlich Fahrzeugen vorbehalten. 

Grundsätzlich sind bei Arbeiten an Maschinen, Anlagen und anderen technischen Einrichtungen Sicherheitsmaßnahmen zur Abschaltung von Energiequellen, Vermeidung von unbefugten Zugriffen und unbeabsichtigtem Einschalten vorzusehen, bspw. Durch Fixierung/Blockierung bestimmter Positionen von Stellgliedern (Schalter, Hähne usw.)

Der Lieferant hat zu gewährleisten, dass Gefahrgut entsprechend den jeweiligen Verkehrsträgern geltenden Gefahrgutvorschriften verpackt, transportiert, gesichert, beschriftet und gekennzeichnet ist. Es dürfen nur die für den Auftrag benötigten Materialien in den benötigten Mengen in das Betriebsgelände des AG eingebracht werden.

Stark wassergefährdende Materialien (Wassergefährdungsklasse 3) sind verboten. Mitgebrachte Gefahrstoffe: vor dem Einbringen und Verwenden von Gefahrstoffen mit bestimmten Gefahrenhinweisen ist eine betriebsinterne Anzeige der Materialien beim Auftraggeber notwendig. Der Auftragnehmer hat für jeden anzeigepflichtigen Gefahrstoff eine Gefährdungsbeurteilung nach Gefahrstoffverordnung und ein aktuelles Sicherheitsdatenblatt vorzulegen.

Bei der Leistungserbringung dürfen keine Boden – oder Wasserverunreinigungen sowie keine Luftverunreinigungen (Emissionen) über das unvermeidbare Maß hinaus verursacht werden.

Beachtung der Regeln für besonders gefährliche Arbeiten: Höhenarbeit mit Absturzgefahr, Feuer-/Heißarbeiten, Arbeiten in Ex-Bereichen, Begehen von Gruben, Kanälen und Schächten; grundsätzlich Erlaubnis/Freigabe einholen.

Erforderliche Qualifizierungsnachweise für die Benutzung bestimmter Arbeitsmittel sind mitzuführen bzw. auf Verlangen vorzulegen: Stapler, Hubarbeitsbühnen, Krane usw.

Verwendung sicherer (ggf. nur geprüfter) Arbeitsmittel (Leitern, Werkzeuge, elektrische Geräte und Ladeeinrichtungen, Gerüste usw.)

Alkohol, Drogen und andere berauschende Mittel dürfen nicht in das Betriebsgelände eingebracht werden. In Gebäuden gilt Rauchverbot! Es darf nur an den Raucherinseln geraucht werden.

Alarmierungs- und Notrufeinrichtungen beachten: Notruf-Tel. 112. Beachtung der betrieblichen Regeln zum Verhalten bei Notfällen: Brände, Havarien, Umweltschäden usw.; Sammelplatz mit der betreuenden Fachabteilung abstimmen bzw. aus den Flucht- und Rettungsplänen entnehmen.

Nach Beendigung der Arbeiten und bei Bedarf auch während der Arbeiten ist der Auftragnehmer verpflichtet, die Arbeitsstelle sauber zu räumen. Abfälle sind gemäß geltender Vorschriften zu beseitigen. Eine Benutzung der Sammelbehälter oder anderer Entsorgungseinrichtungen des Auftraggebers ist nicht zulässig.

Skript Video Allgemein

Rechtliche Anforderungen, Bauauflagen, Zertifizierungen, dass kennen Sie natürlich alles.

Und besonders auch den damit verbundenen Aufwand, zeitlich sowie finanziell.

4safety unterstützt Sie, Unternehmen, Kommunen und öffentliche Einrichtungen, bei den Belangen Arbeitsschutz und Betriebssicherheit.

Ganz nach unserem Slogan – for safety – steht Ihre Sicherheit bei uns ganz oben.

Dabei steht die 4 symbolisch für unsere Geschäftsfelder: Arbeitssicherheit, Brand-, Daten- und Umweltschutz.

Mit unseren Sicherheits-, Verfahrens- und Hygieneingenieuren, unseren Chemikern, Baustellenkoordinatoren, Brandschutzfachleuten sowie unseren Datenschutz- und IT-Sicherheitsberatern erhalten Sie einen echten hochqualifizierten Allrounder.

Selbstverständlich helfen wir Ihnen auch noch gleich mit der Umsetzung des Maßnahmenkatalogs.

Auch Sie haben Professionalität, partnerschaftliches Agieren und strukturiertes Arbeiten verdient.

Profitieren Sie außerdem auch noch von einem ausgedehnten Netzwerk, bestehend aus Berufsgenossenschaften, und zugelassenen Überwachungsstellen.

4safety – Ihr Partner im Mitteldeutschen Raum.

Skript Video Arbeitsschutz

Das Leben als Unternehmer und Beschäftigter könnte so einfach sein.

An jeder Ecke des Arbeitsumfeldes lauern Gefahren, auch da wo man sie gar nicht vermutet.

Und dann noch dieser innere Schweinehund, der den Menschen zu seltsamen Handlungen zwingt.

Ist ein Arbeitsunfall dann erst einmal passiert, sieht es ziemlich schlecht aus.

Zuerst geht es natürlich um die Gesundheit Ihrer Angestellten.

Aber es steht auch für Sie als Arbeitgeber einiges auf dem Spiel.

Haben Sie alle rechtlichen Rahmenbedingungen erfüllt, damit Ihre Angestellten vor gesundheitlichen und existentiellen Risiken geschützt werden?

Wenn Sie jetzt nicht sofort und voller Überzeugung „JA“ gesagt haben, dann sollten Sie sich unbedingt beraten lassen.

Lassen Sie sich von 4safety beraten und betreuen – Für Ihre Sicherheit.

Übrigens: langweilige monologische Vorträge waren gestern.

Wir binden die Mitarbeiter aktiv in die Unterweisung ein: praktische Trainings, Kurzunterweisungen am Arbeitsplatz oder Quizveranstaltungen mit unserem Abstimmsystem – ein wenig Entertainment gehört dazu.

Skript Video Datenschutz

Daten sind heutzutage überall.

Egal ob großes IT-Unternehmen oder der Handwerker um die Ecke, jeder nutzt Daten.

Und sicherlich auch Sie.

Nur die wenigsten wissen, was mit Daten erlaubt ist und was nicht.

Na klar, Patientendaten darf man nicht einfach weitergeben, dass weiß jeder.

Aber was ist mit dem Schutz vor missbräuchlicher Datenverarbeitung, das Recht auf informationelle Selbstbestimmung und dem Persönlichkeitsrecht bei der Datenverarbeitung.

Ist Ihre Informationstechnik den technischen und organisatorischen Ansprüchen überhaupt gewachsen?

Es gibt unzählige Fallstrike die man kennen muss, was aber die wenigsten tun.

Lassen Sie sich daher professionell zum Datenschutz und der IT-Sicherheit beraten, damit Sie rechtlich auf der sicheren Seite sind.

Holen Sie sich noch heute Experten zum Thema Datensicherheit und IT-Sicherheit an Ihre Seite.

Lassen Sie sich von 4safety beraten und betreuen – Für Ihre Sicherheit.